Malweiber, Künstler, Architekten zwischen Berlin und Hiddensee

Buchpräsentation und Lesung mit der Autorin Marion Magas und der Künstlerin Sandra Volkholz

Die Malweiber sind 17 Frauen, deren Wege nach Ahrenshoop und Hiddensee im ersten Buch erzählt werden. Sie erfahren
auf einer kulturgeschichtlichen Zeitreise, wie diese winzige Ostsee-Insel ein ganz einzigartiges Image entwickelt hat und
warum sie für viele Künstler ein besonderer Anziehungspunkt war und ist. Im zweiten Band “Von der Lietzenburg zur Groot
Partie“ werden besondere Häuser der Insel mit Ihren Familiengeschichten vorgestellt. Ein letzter Blick ins dritte Buch “Künstler
auf Hiddensee” erzählt von den Künstlerinnen und Künstlern, die auf Hiddensee gewirkt haben. Ob Asta Nielsen, Gerhart
Hauptmann, oder Ringelnatz – alle machten sich auf den Weg nach Hiddensee, nahmen eine beschwerliche Anreise in Kauf.
Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Liedern und Gedichten aus und über Hiddensee, performt von der Sängerin Sandra
Volkholz.
Freitag, 22. November 2019, 20 Uhr im Neuen Konzertsaal der Freien Musikschule Tiergarten
Levetzowstr.16 in 10555 Berlin

EINTRITT FREI.
www.hiddenseekultur.de
www.sandravolkholz.de

Gefördert durch den Kulturverein Melanchthonstr. e.V., die Stadtsparkasse West und die Freie Musikschule Tiergarten
(www.freie-musikschule-tiergarten.de)

Donate